Häufige Fragen

 

Wann brauche ich ein Hörgerät?

Hörminderungen entwickeln sich meistens schleichend. Erste Anzeichen einer Hörminderung sind z. B. häufiges Nachfragen in Gesprächen, Überhören von Signaltönen (Türklingel, Telefon usw.) oder Fernsehen und Radiohören bei hoher Lautstärke. Durch regelmäßige Hörtests beim HNO-Arzt oder bei Hörgeräte LANGER erhalten Sie eine verlässliche Auskunft, ob Sie Hörgeräte benötigen.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Die gesetzlichen Krankenkassen gewähren einen Zuschuss in Höhe der geltenden Vertragspreise für vom HNO-Arzt verordnete Hörgeräte. 

Hörgeräte LANGER bietet Ihnen verschiedene Hörgeräte in Höhe dieser Vertragspreise an, d. h. Sie als Kunde bezahlen für ein Hörgerät mit Leistungsanspruch lediglich die gesetzliche Zuzahlung in Höhe von 10,00 Euro.

Daneben gibt es auch Hörsysteme mit einem großen Leistungsniveau sowie zusätzlichen Komfortmerkmalen, bei denen die Differenz zwischen dem Vertragspreis der Krankenkassen und dem Verkaufspreis als Eigenanteil übernommen werden muss.

Bei Privatversicherten richtet sich die Beteiligung der Versicherung nach dem jeweiligen Versicherungstarif.

Welche verschiedenen Hörgeräte gibt es?

Moderne Hörsysteme sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Eine Einteilung lässt sich vor allem in die Kategorien Hinter-dem-Ohr-Geräte und Im-Ohr-Geräte vornehmen.

Die Wahl des Modells hängt von diversen Faktoren ab, z. B. dem Grad der Hörminderung, den Abmessungen des Ohres und des Gehörganges, der Fähigkeit des Trägers das Hörsystem zu bedienen sowie seinen individuellen Bedürfnissen und Wünschen. Eine genaue Übersicht erhalten Sie beim Besuch einer Hörgeräte LANGER Filiale.

Welches Hörgerät ist für mich das richtige?

Da es bei Hörgeräten eine Vielzahl an verschiedenen Ausführungen gibt, kann nur durch ein individuelles Beratungsgespräch und die Bestimmung Ihrer akustischen Daten durch Mitarbeiter der Firma Hörgeräte LANGER ermittelt werden, welches Hörgerät für Sie in Frage kommt.

Wie ist der Ablauf einer Hörgeräteversorgung?

Nach der Ausstellung einer Verordnung durch den HNO-Arzt kann eine Versorgung mit Hörgeräten durch Hörgeräte LANGER erfolgen. Zunächst werden in unserem Fachgeschäft die akustischen Daten und Ihr persönlicher Bedarf ermittelt. Unter diesen Vorgaben erfolgt dann die Anpassung von verschiedenen Hörsystemen, sodass Sie vergleichen können.

Helfen Hörgeräte gegen Tinnitus?

Häufig besteht neben dem Tinnitus auch eine Hörminderung. Wird diese Hörminderung mit Hörgeräten ausgeglichen, wird dadurch das Ohrgeräusch verdeckt und in den meisten Fällen nicht mehr als so störend empfunden.

Benötige ich zwei Hörgeräte?

Erfahrungsgemäß besteht meist auf beiden Ohren eine Hörminderung. In diesem Fall ist es auch notwendig, dass die Hörminderung auf beiden Ohren ausgeglichen wird. Nur so wird ein Richtungshören und eine bessere Sprachverständlichkeit in geräuschvoller Umgebung erreicht.

Muss ich ein Hörgerät immer tragen?

Hörgeräte müssen den ganzen Tag getragen werden. So kann eine „Hörentwöhnung“ vermieden werden und das Hörvermögen bleibt über längere Zeit erhalten.

Ist es wichtig, den Hörverlust baldmöglichst auszugleichen?

Je früher ein Hörverlust ausgeglichen wird umso leichter erfolgt die Gewöhnung an Hörgeräte. Das Gehirn muss sozusagen im „Training“ bleiben, um alle Schallsignale optimal verarbeiten zu können.

 

Newsletter abonnieren

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

*Pflichtfeld
Termin vereinbaren